Astroschule

Astrologie selbst erlernen

Wir alle sind „Widder“ oder „Am Anfang“

  Der astrologische Tierkreis beginnt mit dem Widder.  Das Widder-Prinzip symbolisiert den Anfang, den Aufbruch aus dem Nichts und die pure Ur-Energie (in der Physik auch als Nullpunktenergie bezeichnet), die als schöpferische Kraft das Leben erschafft; diese Energie existiert außer Raum und Zeit.

Weiterlesen

Astroschule – Pluto

      Pluto steht für das Heimliche, Zerstörung, Regeneration, Macht, unbegrenztes seelische und psychische Potenzial. Unter Einfluss plutonischer Energie wird ein Transformationsprozess hervorrufen, der die alte Form (oder Persönlichkeit) vernichtet und eine neue erschafft.

Tags:

Weiterlesen

Astroschule – Uranus

  Uranus ist der erste von drei überpersönlichen Planeten, welche auch als Generationsplaneten bekannt sind. In der Astrologie gilt Uranus als höhere Oktave von Merkur. Das bedeutet Weiterentwicklung und Transformation merkurianischer Fähigkeiten.

Tags: ,

Weiterlesen

Astroschule – Der Saturn

In früheren Zeiten galt Saturn als der „große Übeltäter“. Nicht selten bezeichnen Astrologen ihn als Planet des Karmas, was umstritten ist, da alle Planeten und Konstellationen im Horoskop karmische Bedeutung haben. Saturn ist kein Richter oder Bestrafer, sondern ein geduldiger und gerechter Lehrmeister.

Tags:

Weiterlesen

Astroschule – Der Mars

Unsere Aktivitäten, Verhaltensweise und Reaktionen sind mit der Marsenergie verbunden. Das Marsprinzip äußert sich in Durchsetzungsvermögen, Willenskraft, Widerstand gegen Fremdeinflüsse und Entschlossenheit, seinen eigenen Weg zu gehen.

Tags:

Weiterlesen

Astroschule – Die Venus

Merkur erfasst die Wirklichkeit durch logisches Denken, ein abstraktes Modell (im Wort oder Zahl) beschreibt sie. Die Richtigkeit folgt aus dem Denkprozess: was logisch scheint ist richtig.

Das Venusprinzip besagt dahingegen im Widerspruch: was schön und harmonisch ist, kann die Wirklichkeit (Richtigkeit) beschreiben (ihr entsprechen).

Tags:

Weiterlesen

Top