Rabengesang- Winter

Kapitel 6

Der frische Schnee reflektierte das silbrigblaue Mondlicht. Der ganze Ort war ringsum beleuchtet und hell. Wir befinden uns in einer kleinen wohlhabenden Stadt; einen Tag zuvor, am 5. Dezember wurde der Weihnachtsmarkt eröffnet, welcher viele bunte Sachen bot. Auch die Familie der Hendersons hatte dieses Jahr einen eröffnet und bot Lebkuchenherzen an- es war jedem Besucher, falls gewollt, möglich, einen eigenen Text mit Zuckerguss zu schreiben. Viele Liebesbotschaften und Glückwünsche zu Weihnachten würden durch minder kreative Köpfe entstehen, sowohl für Kinder, als auch für Familienangehörige, aber auch für gute Freunde und für den Liebsten oder die Liebste. Die Hendersonfamilie bestand aus der guten Frau Lisa, ihrem Ehegatten Richard und ihrem Sohn Dave, welcher 9 Lenze alt war. In der Mitte des Weihnachtsmarktes befand sich eine Bühne mit Eisboden, auf welcher Kinder, manchmal auch Erwachsene eiskunstliefen.
Die meisten Häuser wurden geschmückt. Die, die es noch nicht waren, würden, beziehungsweise mussten es noch werden. Die Stadt war ganz besonders- niemand wusste genau wo sie sich befand. Kinder tollten durch die Gassen, aßen glasierte Früchte oder Zuckerwatte oder saßen einfach mit ihrer Familie auf einer Bank und beobachteten den besonders schönen Nachthimmel, welcher auch den Stern Sirius darbot. Alles war geschäftig und belebt. Schneemänner wurden lebendig durch den besonderen Gesang der Elfen die erschienen, sobald die Menschen schliefen- der Weihnachtsmann arbeitete fleißig an den Wunschzetteln der Kinder und warf diejenigen in den Kamin, die von unbraven Bälgern stammten. “Mal sehen, ” sagte der runde Mann “er war lieb… er bekommt sein Geschenk. Auch er war lieb.. Hmmm ein Junge namens Dave. Ja er ist auch lieb. Aber was ist das? Seine Mutter Lisa, nein sie war unartig! Für sie werde ich eine Strafe ausdenken müssen!” Der rotwangige Mann grummelte in seinen Schneeflockenweißen Bart.
“Frische Lebkuchen! Nur hier können sie ihren Liebsten ihre ganz persönliche Nachricht in Zuckerguss verewigen!” Richard gab den Marktschreier. Am Stand hingen die Preise für verschiedene Lebkuchengrößen. Dave war schon ins Bett gegangen und bald würden ihm auch seine Eltern folgen. Er schlief unruhig und als er durch einen Lärm von einem Straßenzug wach wurde, stand er auf um einen Abendspaziergang einzulegen. Er zog seinen Mantel über und seine Stiefel über die Füße und ging raus. “Ahh, das wird ein schöner Spaziergang!”, sagte Dave voller Vorfreude. Er lief raus in die abendliche Kälte und beobachtete mit kindlicher Naivität wie sein Atem gefror und wie Schneeflocken vom Himmel fielen und sich mit dem dreckigen Schnee am Boden vermischten.


Fortsetzung folgt …

 

 

Verwandte Artikel:

Hinterlasse einen Kommentar

Noch kein Kommentar.

 

 

 

1996 2011 2012 Agaporniden Alcea aldebaran alternativ anime antares april Arzt asperger aspie astrodienst astrologie astrologie leicht verständlich atypischer Autismus august autismus Autismus-Spektrum backsteingotik baltic sea bilder Biogarten blog boltenhagen Book boot Buch charaktere chronicles crow deutsch Deutsche dezember diclonius Drachen drachenboot Ebook elektronisch entgiftung Epubli ernährung essen fairy februar festival fixsterne fotos freyar Fruchtwechsel Gadebusch game Gothic gothik guide hakkyu herbst Herrschaft Herz horoskop horoskopzeichnung Horror hüter Insel Poel Instanz januar jobs jubiläum juli juni Kapitel kirchen Klinik Klützer Winkel kohlmeise krähe Kurzgeschichte leerlauf Liebe love madoka maerz magica mai Malvaceae malven manga mecklenburg merkur metal mirjam garden Mischkultur mmorpg monatshoroskop mond monk moon moon void of course musik Mystery märchen Münzen new nikolaus november novice oktober online ostsee planeten play priest rabengesang rabenvogel ragnarok raven Rock Rosenköpfchen rückläufig Sagen Samsas samuel samuel freyar schwerin schütze september shaft shinigami sonnenblumen spiele Starkzehrer sternzeichen strand studio clamp swordsman syndrom tail Teufelsgitter Traum Unzertrennliche vektoren voc Vögel wahrnehmung watanuki weihnachten wettkampf winter wismar wizard wächter yunus