Autismus – Realität – keine Marktlücke


Rund um das Thema “Autismus” gibt es viele Hypothesen, Vermutungen, glaubwürdige und ungewöhnliche Theorien und am Ende ein großes Fragezeichen. Von Medizinern vernebelt, von Medien oberflächlich romantisiert und dramatisiert. In der Masse haben der durchschnittliche Bürger, aber öfter auch so genannte “Autismusspezialisten”, ein falsches Bild von Autisten. So ist der “schweigende Autist” ein Genie (meistens mit mathematischen Begabungen), allein sitzend mit einem Stück Papier oder einem Heft, verfolgt von Zwängen und Berührungsängsten, einer Bindungsunfähigkeit und wahrscheinlich mit der Geheimmission, die Erde zu retten.
Die Mutter eines autistischen Mädchens erfand die Theorie, dass alle Autisten durch eine “Höhere Macht” miteinander verbunden sind und auf die “Aktivierung” warten. Wird ein einziger Autist “wach” , passiert das gleiche mit anderen und ins Leben Menschen “zurückgekehrte” beginnen, ihr Programm zu realisieren.
Noch eine verbreitete Meinung ist, dass Autisten zurückgeblieben sind, gefühllose Egoisten, vertieft in Rituale und Stereotypen, mit spezifischen (nicht zu verwechseln mit spezial-) Interessen und Kommunikationsproblemen. Wenigstens das letzte stimmt. Doch Sie können mir glauben, dass Kommunikation und Freundschaften das kleinste und schmerzloseste Problem dieser Menschen ist. Das größte, wenn nicht entscheidende Hindernis ist die Wahrnehmungsstörung, mit anderen Worten, die Informationsaufnahme und Informationsverarbeitung funktionieren anderes.
Das führt zur Überreizung des Nervenssystems und als Folge zur Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsstörung, Ängsten, Schlaf- und Essstörungen usw. Dazu kommt noch mangelndes/fehlendes Verständnis für soziale Normen und Regeln, Naivität und volles Vertrauen bei verbalem Informationsaustausch, Unfähigkeit eigene Gefühle wahrnehmen oder zwischen diesen und körperlichem Unwohlsein zu unterscheiden.
Autismus ist nicht heilbar und nur eingeschränkt therapierbar. Eine einfache Erklärung ist sinnlos, helfen kann ständiges Training in allen Lebensbereichen und Lebenssituationen, Übungen nach festgelegten Algorithmen, besser von einer Vertrauensperson durchgeführt. Über Jahre hinweg, mit Geduld, Hoffnung und Verzweifeln.

 

 

Eltern: Warten Sie nicht, dass Ihr Kind irgendwas „Normales“ wird, er ist in jedem Augenblick glücklich, er weiß nicht, was „normal oder anders“ ist, er lebt im hier und jetzt und nicht in Ihren Träumen.

 

Politiker : Lassen Sie Ihr pompöses Gerede über Toleranz, christliche Wertevermittlung usw. Wenn Sie nicht helfen können/ wollen, dann bleiben Sie wenigstens ehrlich.

 

Gesellschaft: lesen Sie endlich. „Die Information tötet das Gerücht.“ Horstmar Stauber (*1931)

 

Für alle – „Anderen“ – wünsche ich gute Laune und einen schönen Tag.

 

 

Verwandte Artikel:

Kommentare

Momentan sind die Kommentare für diesen Artikel deaktiviert.

 

 

 

1996 2012 Agaporniden Alcea aldebaran alternativ anime antares Arzt asperger aspie astrodienst astrologie astrologie leicht verständlich atypischer Autismus autismus Autismus-Spektrum backsteingotik baltic sea bilder Biogarten blog boltenhagen Book Buch charaktere chronicles crow deutsch Deutsche diclonius Ebook elektronisch entgiftung Epubli ernährung essen fairy fixsterne fotos freyar Fruchtwechsel Gadebusch game Gothic gothik guide hakkyu herbst Herrschaft Herz horoskop horoskopzeichnung Horror hüter Insel Poel Instanz jobs Kapitel kirchen Klinik Klützer Winkel kohlmeise krähe Kurzgeschichte leerlauf Liebe love madoka magica Malvaceae malven manga mecklenburg merkur metal mirjam garden Mischkultur mmorpg monatshoroskop mond monk moon void of course musik Mystery märchen Münzen new novice online ostsee planeten play priest rabengesang rabenvogel ragnarok raven Rock Rosenköpfchen rückläufig Sagen Samsas samuel samuel freyar schwerin shaft shinigami sonnenblumen spiele Starkzehrer sternzeichen strand studio clamp swordsman syndrom tail Teufelsgitter Traum Unzertrennliche vektoren voc Vögel wahrnehmung watanuki weihnachten winter wismar wizard wächter yunus